- Paul Millns Trio-

Paul Millns, Pianist und Sänger, lehnte 1973 Elton Johns Angebot ab, „Candle in the wind“ an Stelle von John zu veröffentlichen und blieb seither ein Geheimtipp.

Millns singt Pianoballaden zum Sterben schön, dazu eine gute Portion Blues und Soul, leidenschaftlich vorgetragen mit einer Stimme zwischen Joe Cocker, Tom Waits, Marc Cohn und Ray Charles. „Wenn es in der Musikwelt Gerechtigkeit gäbe, dann müsste er die größten Hallen im Lande füllen“, schrieb einst eine schottische Zeitung über ihn. Seit seinem umjubelten Auftritt im legendären „Rockpalast“ (1980) hat Paul Millns sich neben seinem Status im englischen Heimatland besonders in Deutschland eine treue Fangemeinde erspielt.

Randy Newman, Tom Waits, Joe Cocker, Paul Millns…. .

Paul Millns? Der Name des britischen Songwriters mag hierzulande vielleicht nicht so geläufig sein. Dabei spielt der aus London stammende Sänger, Songschreiber und Pianist seit Jahrzehnten in der gleichen Top-Liga wie seine Kollegen.

Paul Millns verdiente sich in den 60er- und 70er-Jahren seine Sporen in der britischen Soul- und Blues-Szene und spielte als Tour-Keyboarder, etwa in den Bands von Alexis Korner und Eric Burdon mit. Seit 1975 veröffentlicht er Solo-Alben, die in Sachen Songwriting und Interpretation keine Vergleiche scheuen müssen.

Keine Frage: Paul Millns gehört zu den ganz Grossen seiner Zunft. Ausgefeilte Arrangements und einfühlsame Texte machten ihn schnell zum Soul-Poeten der Britischen Szene. Seit 40 Jahren bezaubert er immer wieder sowohl ein intimes Publikum als auch grosse Konzerthallen mit kraftvollen wie emotionalen Darbietungen und typisch britischem Humor.

“ Musik, die keine falschen Verpackungen braucht “

“ eine Klasse für sich….ein wundervoller Song an den nächsten “

“ Zeitlos schön! “

http://www.paulmillns.com

Datum & Uhrzeit

  So 28.11.2021
⌚20 Uhr im Wilhelm13

Gefördert von:

BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_RGB_RZ
Weitere Veranstalungen